Eugen-Fink-Zentrum Wuppertal (EFZW)

Adresse:
Bendahler Str. 31
42285 Wuppertal
Raum 3.8
 
Postanschrift:
Bergische Universität Wuppertal
Prof. Dr. Alexander Schnell
Gaußstraße 20
42119 Wuppertal
 
 

Das Eugen-Fink-Zentrum Wuppertal (EFZW) macht es sich zur Aufgabe, die Fink-Forschung in Deutschland präsenter zu machen und an einem Standort zu versammeln, wo die phänomenologische Forschung in ihrer gesamten Breite vertreten wird. In Anbindung an das Institut für Transzendentalphilosophie und Phänomenologie (ITP) sowie in Anlehnung an das Marc-Richir-Archiv verschreibt sich die Wuppertaler Fink-Forschung insbesondere zwei Schwerpunkten:

  • Fink & die Klassische Deutsche Philosophie
  • Fink & die französische Phänomenologie

 

AKTUELLES

  • Call for Papers: „Wirklichkeiten – phänomenologische und pädagogische Perspektiven“, 6. Internationales Symposion zur Phänomenologischen Erziehungswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin, Malte Brinkmann (Org.), 15.-17. September 2022   

Programm

  • Workshop zu Eugen Finks „Oase des Glücks“, Annette Hilt & Holger Zaborowski (Org.), Universität Erfurt, 3.-4. Februar 2022

Programm

  • Internationales Forschungskolloqium „Neuere Forschungen zu Fink“, Cathrin Nielsen & Hans Rainer Sepp (Org.), Villa Lanna, Prag, 12.-13. November 2021