Eugen-Fink-Zentrum Wuppertal (EFZW)

Adresse:
Bendahler Str. 31
42285 Wuppertal
Raum 3.8
Postanschrift:
Bergische Universität Wuppertal
Prof. Dr. Alexander Schnell
Gaußstrasse 20
42119 Wuppertal

Das Eugen-Fink-Zentrum Wuppertal (EFZW) macht es sich zur Aufgabe, die Fink-Forschung in Deutschland präsenter zu machen und an einem Standort zu versammeln, wo die phänomenologische Forschung in ihrer gesamten Breite vertreten wird. In Anbindung an das Institut für Transzendentalphilosophie und Phänomenologie (ITP) sowie in Anlehnung an das Marc-Richir-Archiv verschreibt sich die Wuppertaler Fink-Forschung insbesondere zwei Schwerpunkten:

  • Fink & die Klassische Deutsche Philosophie
  • Fink & die französische Phänomenologie

Organisationsstruktur

Direktor

Prof. Dr. Alexander Schnell (Wuppertal)

Wissenschaftliche Geschäftsführerin

Dr. Cathrin Nielsen (Bergische Universität Wuppertal)

Wissenschaftlicher Beirat

Prof. Dr. Guy van Kerckhoven (Leuven/Brüssel), Ehrenvorsitzender des Beirats
Prof. Dr. Hans Rainer Sepp (Prag), Ehrenvorsitzender des Beirats
Prof. Dr. Babette Babich (New York)
Prof. em. Dr. Rudolf Bernet (Leuven)
Prof. Dr. Dina Emundts (FU Berlin)
Dr. Giovanni Jan Giubilato (Londrina, Brasilien)
Prof. em. Dr. Klaus Held (Wuppertal)
Prof. Dr. Riccardo Lazzari (Mailand)
Prof. Dr. Michela Summa (Würzburg)
Prof. Dr. Inga Römer (Grenoble)
Prof. Dr. Marcia Sá Cavalcante Schuback (Södertörn, Schweden)
Wissenschaftlich-Technischer Rat
Dr. Stéphane Finetti (ITP/Wuppertal)
Dr. Philip Flock (Wuppertal)
Dr. Ovidiu Stanciu (Paris)
Dr. Daniel-Pascal Zorn (ITP/Wuppertal)
Kooperationspartner
Prof. Dr. Emmanuel Alloa (St. Gallen)
Prof. Dr. Malte Brinkmann (Berlin)
Ass. Prof. Dr. Georgy Chernavin (Moskau)
Prof. Dr. Stephan Grätzel (Mainz)
Dr. Annette Hilt (Mainz)
Prof. Dr. Igor Mikecin (Zagreb)
Prof. Dr. Karel Novotný (Prag)
Dr. Martina Roesner (Erfurt)
Prof. Dr. Annette Sell (Bochum)
Prof. Dr. Tatiana Shchyttsova (Vilnius)
Prof. Dr. José Fernandes Weber (Londrina, Brasilien)
Assoziierte Mitglieder
Prof. Dr. Damir Barbarić (Zagreb)
Dr. Simona Bertolini (Parma)
Dr. Artur R. Boelderl (Klagenfurt)
Prof. Dr. Renato Cristin (Triest)
Prof. Dr. Steven Crowell (Rice University, Texas)
Prof. Dr. Françoise Dastur (Nizza)
Prof. Dr. Natalie Depraz (Rouen)
Dr. Matthias Flatscher (Wien)
Prof. Dr. Wolfhart Henckmann (München)
Prof. Dr. Seongha Hong (Woosuk University, Süd-Korea)
Dr. Krystof Kasprzak (Södertörn, Schweden)
Prof. Dr. Pavel Kouba (Prag)
Prof. Dr. Joseph P. Lawrence (Worcester, USA)
Prof. Dr. Sophie Loidolt (Darmstadt)
Prof. Dr. Liangkang Ni (Hangzhou, China)
Dr. Ian Moore (Santa Fe, USA)
Dr. Petar Šegedin (Zagreb)
Dr. Michael Staudigl (Wien)
Dr. Niels Weidtmann (Tübingen)
Prof. Dr. Wei Zhang (Sun Tat-sen University, Guangzhou, China)
Doktorandinnen und Doktoranden, Studierende
Ming Hon Chu (Wuppertal)
Denis Džanić (Wien)
Selin Gerlek (Hagen)
Jennifer Schellhöh (Wuppertal)
Anton Sverdlikov (Wuppertal)

Das Eugen-Fink-Zentrum Wuppertal veranstaltet mindestens alle zwei Jahre eine Tagung, Workshops und Lehrveranstaltungen (Dr. Daniel-Pascal Zorn zeichnet sich für ein regelmässiges Fink-Seminar verantwortlich).

Allgemeine Informationen zur Fink-Forschung

Bisher bereits organisierte Kolloquia und Konferenzen (1985-2020)

1985    „Eugen-Fink-Symposion“ (Freiburg. Fink-Archiv, Pädagogische Hochschule)

1988    „Die Frage nach der Grundlegung der Politik im Denken Eugen Finks“
(Freiburg. Fink-Archiv, Pädagogische Hochschule)

1989    „Grundfragen der phänomenologischen Methode und Wissenschaft“
(Freiburg. Fink-Archiv, Pädagogische Hochschule)

1990    „Eugen Fink: Welt und Endlichkeit“
(Freiburg. Fink-Archiv, Pädagogische Hochschule)

1992    „Natur, Freiheit, Welt. Philosophie der Erziehung“
(Freiburg. Fink-Archiv, Pädagogische Hochschule)

1994    „Eugen Fink: Phénoménologie, Cosmologie, Anthropologie, Metaphysique“
(Centre Culturel International de Cerisy-la-Salle / Fink-Archiv)

Publikation: Eugen Fink. Actes du colloque de Cerisy-la-Salle, Amsterdam: Rodopi 1994.

1995    „Das Phänomen der menschlichen Gemeinschaft“
(Freiburg. Fink-Archiv, Pädagogische Hochschule)

1997    „Das Phänomen als philosophisches Problem. Grenzgänge mit Jan Patočka und Eugen Fink“ (Prag. CTS / Fink-Archiv)

1999    „Bildung als europäisches Problem. Denkwege mit Eugen Fink und Jan Patočka    (Freiburg. Fink-Archiv, Pädagogische Hochschule / CTS Prag)

2001    „Leben als Phänomen“ (Freiburg. Fink-Archiv, Pädagogische Hochschule)

2005    „Welt kontrovers. Eugen Finks Alternative zu Husserl und Heidegger“
(Freiburg. Fink-Archiv / Katholische Akademie)

Publikation: Welt denken. Annäherungen an die Kosmologie Eugen Finks, hg. von Cathrin Nielsen und Hans Rainer Sepp, Freiburg/München: Verlag Karl Alber 2011

2015    „Erde – Wohnen – Natur. Eugen Fink über die physis des Menschen als ens cosmologicum
(Prag. Mitteleuropäisches Institut für Philosophie)

Publikation: Wohnen als Weltverhältnis. Eugen Fink über die Physis des Menschen, hg. von Cathrin Nielsen und Hans Rainer Sepp, Freiburg/München: Verlag Karl Alber 2019

2020    „Eugen Fink und die Klassische Deutsche Philosophie. Eine Auseinandersetzung im Spannungsfeld zwischen Transzendentalphilosophie, Phänomenologie und Metaphysik“
(Eugen Fink-Zentrum Wuppertal)

Publikation: Eugen Fink und die Klassische Deutsche Philosophie. Eine Auseinandersetzung im Spannungsfeld zwischen Transzendentalphilosophie, Phänomenologie und Metaphysik, hg. von Cathrin Nielsen und Alexander Schnell (Phänomenologische Forschungen 2/2022) (in Vorbereitung)